,,Und alle, die es hörten, verwunderten sich über das, was von den Hirten zu ihnen gesagt wurde. Maria aber bewahrte alle diese Worte und erwog sie in ihrem Herzen." (Lukas 2:18,19)
Die heilige Jungfrau Maria war eine Person, die sehr bedacht war - sowohl in ihrem Handeln als auch in ihren Worten. Sie hörte und wog in ihrem Herzen ab. Sie sprach nicht viel. Uns sind von der heiligen Schrift nur wenige Stellen bekannt, doch wenn sie sprach, dann sprach sie zum Beispiel um zu helfen (wie zur Hochzeit in Kana).
Heute wollen wir uns diese Tugend von ihr abschauen. Wir wollen unser Reden eingrenzen und unsere Worte für das Gute einsetzten. Wir wollen aufmuntern und stärken, wir wollen die Heilsbotschaft verkünden und Lobpreis singen. Wir wollen auf unsere Zunge achten!
Achte ab jetzt mehr auf deine Worte: Helfen sie auf oder reißen sie nieder? Hast du an den Empänger deiner Worte gedacht und es in deinem Herzen abgewogen?