,,Und als die Tage ihrer Reinigung nach dem Gesetz Moses' erfüllt waren, brachten sie ihn nach Jerusalem hinauf, um ihn dem Herrn darzustellen [...]." (Lukas 2:22)
Trotz ihrer besonderen Stellung war die heilige Jungfrau Maria (wie natürlich auch Josef, der ihr zur Seite stand) eine treue Jüdin, die die Gesetze Gottes kannte und ihnen gehorchte. In unserer heutigen Zeit werden den Gesetzen Gottes leider nicht mehr viel Gehorsam oder Aufmerksamkeit geschenkt. Wir kennen sie zwar, handeln aber nicht unbedingt nach ihnen. Jetzt könnte jemand meinen, er habe beispielsweise niemals getötet oder die Ehe gebrochen und somit mindestens diese Gebote gehalten, doch was ist mit der Bergpredigt (Matthäus 5,6,7) in der Jesus nicht nur das Töten, sondern auch Streit nicht erlaubt? Oder allein das lüsterne Ansehen einer anderen Person als Ehebruch bezeichnet?
Wir kennen alle die 10 Gebote von unserer Kindheit - aber halten wir sie auch so wie wir glauben?
Lies die Bergpredigt, setzte dich mehr mit Gottes Geboten auseinander und beachte sie in deinem täglichen Leben.