Am letzten Sonntag vor der Geburt des Herrn, am vierten Adventsonntag, feiern wir die Geburt des Vorgängers und Täufers: Johannes. „Und du, Kind, wirst Prophet des Höchsten heißen; denn du wirst dem Herrn vorangehen und ihm den Weg bereiten. “ (Lukas 1:76) Johannes Geburt brachte nicht nur seinen Eltern Freude, sie war Grund des Segens für viele Menschen, bevor Jesus selbst öffentlich auftrat. Deshalb möchten wir uns heute fragen: Sind wir ein Grund zum Segen für unsere Mitmenschen? Sind wir Zeugen der Liebe, Fürsorge und Barmherzigkeit Christi? Sehen die Menschen Jesus in uns bevor sie Ihn selbst kennenlernen? Um das zu erreichen, muss man sich zuerst selbst mit Ihm befassen und wie könnte man jemanden besser kennenlernen als dadurch, dass man sein Wort liest und mit ihm spricht? Konzentriere dich in Vorbereitung auf das Empfangen Christi in deinem Herzen besonders auf das Gebet und das Lesen in der Bibel, auf dass du zum Zeugen Christi deiner Zeit wirst.

Morgen ist bereits der letzte Tag des Jahres. Vor zwei Tagen solltest du das vergangene Jahr rückblickend erforschen und dich fragen, wie weit du gekommen bist. Heute, schau in die Zukunft: Wo möchtest du in ein paar Wochen, Monaten, Jahren sein? Gibt es etwas, das dich hindert? Sei gewiss, dass mit Gott alles möglich wird. Hab Hoffnung auf den morgigen Tag und denke: „Herr, der morgige Tag kann immer besser sein, solange ich bei dir bin.“

In einer Woche ist schon das große Fest der Geburt des Erlösers! Hast du dein Herz vorbereitet? Wie wirst du ihn empfangen, wenn du so beschäftigt bist? Mache Zeit für Ihn, Er kam für DICH!

Langsam aber doch nähern wir uns wieder dem Ende des Jahres. Mache es dir heute zur Aufgabe, dich durch einen Rückblick besser zu verstehen: Was ist alles in diesem Jahr passiert? Bin ich noch immer dort, wo ich war? Hat sich meine Beziehung zu Gott verbessert? Denke nie: „Es muss ja nicht immer um Gott gehen“, denn eines Tages verlassen wir alle diese menschliche Hülle, wie wirst du dich dann rechtfertigen? Wer ist dir beigestanden, wenn nicht Gott? Wer hat dich mit Segen überschüttet? Wer beschützt dich, ohne dass du es merkst? Wahrlich, ein Mensch ohne Gott ist ein Mensch ohne Beisteher, Felsen und Rettung. Wie sehr hast du dich in diesem Jahr mit Gott befasst?

Geliebte(r) Gottes!
Die Menschwerdung Christi ist der Schlüssel zu unserer Erlösung, denn ohne Fleischwerdung hätte es kein Kreuz gegeben und ohne Kreuz gäbe es keine Erlösung.
Lebe nun also das Wort ,,Immanuel’’ – GOTT ist mit uns, in deinem Leben und lass die Menschwerdung in all ihrer unermesslichen Kraft und Demut deine sündige Natur waschen.

, O eingeborener Sohn und Wort GOTTES, obwohl unsterblich, hast du dich um unseres Heiles Willen erniedrigt, Fleisch anzunehmen von der heiligen Gottesmutter und allzeit jungfräulichen Maria. Du bist ohne Veränderung Mensch geworden und gekreuzigt worden, o Christus, GOTT; du hast durch deinen Tod den Tod vernichtet. ’’ 

Durch die Geschichte Esters sehen wir, dass Gott überall wirkt und wirken kann, wenn wir Ihn in unser Leben bitten:

Haman erlässt aus Boshaftigkeit eine Anordnung zur Ausrottung des jüdischen Volkes, mit dem Ziel, Mordechai am Galgen erhängen zu lassen und wird im Endeffekt an genau diesem Galgen für jene Tat erhängt. Ester will anfangs nicht im Palast vor den König treten, da sie ihre Chance, zwischen all den anderen wohlhabenden jungen Frauen als Königin ausgesucht zu werden, für geringhält und lieber bei ihrem Verwandten Mordechai in Sicherheit bleiben möchte. Doch durch Gottes Pläne, die viel höher sind als unsere und durch seine Ordnung wird sie zur Königin und rettet ihr ganzes Volk vor dem Unheil. Mordechai wurde zum zweitmächtigsten Mann nach König Artaxerxes. Zweifelst du noch immer an Gottes Plänen? Sag nicht: Das war einmal… - Hab Vertrauen auf Gott. Er wird dein aufrichtiges Herz gewiss nicht enttäuschen. Bemühe du dich aber, auf Seinem Weg zu gehen.

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...