„Der wohl wichtigste Punkt im spirituellen Leben eines Menschen ist sein regelmäßiges Gebet. Das Beten ist die wichtigste Aktivität, die der Mensch auf der Erde machen kann. Am Ende seines Lebens, wenn seine ganzen Jahre auf der Erde gezählt sind, bleiben ihm nur diese heiligen Momente. Und die meisten heiligen Momente sind Momente des Gebets. Natürlich gibt es im Leben des Menschen auch andere, nicht-spirituelle Zeiten, die notwendig sind. So wie das soziale Umfeld, die Arbeit, die Aufgaben, die Verantwortungen, etc. Wir müssen uns jedoch bewusst sein, dass all diese Sachen ein Ende haben und dass der Mensch nichts in die Ewigkeit mitnimmt, außer die spirituellen Tätigkeiten, die er gelebt hat.“ (- Anba Makari)

„Der Mensch ist die Krone der Schöpfung, also sollte er ebenfalls eine Ordnung haben. Die Hl. Schrift lehrt uns, dass unser Gott ein Gott der Ordnung und nicht des Durcheinanders ist. Selbst in den alltäglichen (nicht spirituellen) Angelegenheiten ist das notwendig. Wenn der Mensch keine Ordnung in seinem Leben schafft, ist sein Leben ein Durcheinander ohne Freude. Er könnte auch krank werden oder frühzeitig sterben. Es muss eine Ordnung geben, die er befolgt. Zum Beispiel, wenn jemand sehr viel isst, wird seine Gesundheit darunter leiden. Und wenn jemand sehr wenig isst, wird er ebenso seine Gesundheit schaden. Sogar die Luft, die wir einatmen, hat eine spezielle Zusammensetzung. Wenn eines dieser Stoffe beachtlich steigt, kann unser Leben auf dieser Erde zugrunde gehen. Das Gesetz, welches unser spirituelles Leben bestimmen soll, müssen wir Tag für Tag ausüben. Der dritte Psalm im Gebet der sechsten Stunde besagt: „Dann will ich allzeit deinem Namen singen und spielen und Tag für Tag meine Gelübde erfüllen.“ (Ps 61:9). Dieses Gesetz ist wie eine Vereinbarung zwischen dem Menschen und Gott. Der Mensch darf die Erfüllung seiner Vereinbarung nicht vernachlässigen.“ (- Anba Makari)

„Ein weiterer Punkt für das Neujahr ist, dass du für die Kirche, für dein Land und für die ganze Welt beten sollst. Bete für die Nicht-Gläubigen, dass Gott sie zum Glauben führt. Bete für die Armen, Witwen, Waisen und für diejenigen, die niemanden haben, der an sie denkt. Das lässt das neue Jahr ein wohlgefälliges Jahr in deinem Leben sein, in welchem du nicht nur an dich denkst, sondern auch an deine Mitmenschen.

Sage Ihm: „Gott, pass auf diese Menschen auf! Kräftige die frommen Menschen und sende Gnade für die Reue der fallenden Menschen.“ Verbringe die Silvesternacht damit, für die Menschen mit unheilbaren Krankheiten zu beten. Bete für alle Menschen!“ (- Papst Shenouda)

„Der Mensch muss nach einem spirituellen Gesetz leben, dem er alle Tage seines Lebens folgt. Die Natur selbst lehrt uns dies. Wir wissen, dass beispielsweise die Sonne einem (Natur-)Gesetz unterliegt. Es gibt eine bestimmte Zeit, in der sie aufgeht, sich bewegt und von Osten nach Westen zieht. Abhängig davon, wie weit die Sonne von der Erde entfernt liegt, gibt es verschiedene Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Ebenso gibt es in der Ernte bestimmte Regelmäßigkeiten (Gesetze). Die Natur lehrt uns also, dass es eine Ordnung, eine Reihenfolge und ein Gesetz gibt, welches Gott dafür festgelegt hat. Selbst die tierische Welt unterliegt gewissen Gesetzen.“ (-Anba Makari)

„Du sollst dich jedoch nicht nur in diesen Aspekten prüfen, sondern auch dein spirituelles Wachstum darfst du nicht vernachlässigen. So wie der Hl.Apostel Paulus sagte: „Ich vergesse, was hinter mir liegt, und strecke mich nach dem aus, was vor mir ist.“ (Phil 3:13). Verspürst du, dass das neue Jahr wirklich neu für dich ist? Trittst du in das neue Jahr mit einem neuen Herzen, neuen Gedanken, neuem Verhalten und einem neuen Willen ein?“ (-Papst Shenouda)

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...