Wie alle anderen Tugenden auch, wächst die Hoffnung mit der Zeit.
Der Apostel Paulus sagte zu den Römern: "Nun möge der Gott der Hoffnung dich mit aller Freude und Frieden erfüllen, damit du glaubst, dass du in der Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes reich werden kannst" (Römer 15,13). Wenn Hoffnung wächst, wie stärken wir unsere Hoffnung?
Erstens - Indem wir die Eigenschaften Gottes erkennen und über sie nachdenken, besonders über Seine Liebe, Barmherzigkeit und Seine Fürsorge für Seine Kinder.


Zweitens - Durch das Lesen der Heiligen Schrift: Der Apostel Paulus sagt: "Was auch immer vorher geschrieben wurde, wurde für unser Lernen geschrieben, damit wir durch die Geduld und den Trost der Schrift Hoffnung haben können" (Römer 15: 4).

Drittens - Schwierigkeiten und Geduld werden unsere Hoffnung auf Gott stärken. Der Apostel Paulus sagt: "da wir wissen, dass die Bedrängnis Ausharren bewirkt, das Ausharren aber Bewährung, die Bewährung aber Hoffnung. Jetzt enttäuscht die Hoffnung nicht" (Römer 5: 3-5).