In diesem Monat wollen wir, hinsichtlich des kommenden Marienfastens, den ganzen Monat der heiligen Mutter Gottes, der reinen Taube, der Jungfrau Maria widmen. Dabei wird aus dem Buch „Die heilige Jungfrau Maria, die Gottesmutter Ti-theo-tokos, bei den Kirchenvätern und im orthodoxen Verständnis“ von Vater Tadros Y. Malaty zitiert. Die Muttergottes hat einen hohen Stellenwert – sowohl bei Gott und der Kirche, als auch im Herzen der Gläubigen, die sich auf ihre Fürsprache verlassen und sie als treue Mutter, welche die Bitten ihrer Kinder zum Höchsten emporhebt, gewonnen haben. Ihre Gebete seien immer mit uns.

Pin It

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...