Durch das Mysterium der göttlichen Inkarnation wurde Maria „die Mutter des Hauptes des mystischen Leibes und die Mutter seiner Glieder“, wie Augustinus sagt, und empfing so die Mutterschaft im Hinblick auf alle Gläubigen. Die heiligen Väter sahen in Mariens Leib das Brautgemach, den Ort, an dem der himmlische Bräutigam mit seiner Braut, der Kirche, mystisch vereint ist. So sehen wir Christus, ihren Sohn, als unseren Bräutigam und erstgeborenen Bruder, und seine Mutter Maria als unsere eigene Mutter.