„Denn wir sind Christi Wohlgeruch für Gott unter denen, die gerettet werden, wie unter denen, die verloren gehen.“ (2 Kor 2:15)

Ein kleines Gebet

„Gott,  erstelle in uns  einen guten Wohlgeruch für dich, damit wir vor den Menschen zeigen, dass wir deine Knechte sind“

„Ich glaube nämlich, Gott hat uns Apostel auf den letzten Platz gestellt, wie Todgeweihte; denn wir sind zum Schauspiel geworden für die Welt, für Engel und Menschen.“(1 Kor 4:9)

Wenn wir tatsächlich Gottes Kinder sind, dann sind wir ein guter Geruch und ein Vorbild für die Menschen und Engel, welche sich freuen,  den Wohlgeruch der Kinder Gottes zu riechen und auch die Menschen werden sich freuen, wahre Söhne und Töchter Gottes zu sehen.

Wir können entweder den guten oder den schlechten Geruch in uns tragen, aber beide gemeinsam ist nicht möglich. Wenn wir den Geruch Gottes verlieren, dann werden wir automatisch den Duft der Welt tragen. Was danach geschehen wird, sagt uns der Prophet Nehemia: „Höre, unser Gott, wie verachtet sind wir! Kehre ihren Hohn auf ihren Kopf, dass du sie gibst in Verachtung im Lande ihrer Gefangenschaft.“ (Nehemia 4:4)

Weihrauch in der Kirche:

Gott bestimmte daher, dass Weihrauch sowohl im Alten als auch im Neuen Testament gespendet wird.  Sehr erwähnenswert ist der wohlriechende Duft des Weihrauchs, welcher den Menschen Zufriedenheit schenkt. Sowohl die Kirche, als auch die Gläubigen sollen vor Gott gut riechen.

Die Reliquien vieler Heiligen

Die wertvollen Reliquien der Heiligen riechen und werden immer gut riechen. Ihr Wohlgeruch erinnert uns immer an ihre Wohltaten.

In der Wüste:

Eines Tages zog sich ein Mönch in die Wüste zurück, um zu beten.  Auf dem Weg zurück ins Kloster, sagte ihm ein anderer Mönch verwundert: „Du riechst nach Weihrauch.“  Obwohl dieser Mönch nur in der Wüste und nicht in einer Kirche war, kam von ihm ein Wohlgeruch, daher können viele Menschen den Geruch des Betens riechen.

 

 

 

Wie können wir den Geruch Christi erlangen?

a)      Ein heiliges Leben führen

b)      Gute Taten vor Gott und den Menschen

c)       Reine Zunge

d)      Reine Augen

„So soll euer Licht vor den Menschen leuchten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen“ (Mt 5:16)

Dies bedeutet…

è  die Menschen sehen eure guten Taten und euer Licht

è Sie werden den Wohlgeruch Christi in euch riechen

è Die Menschen hören eure guten Worte und Reden

Die Reinheit des Körpers erleuchtet ihn und legt damit Zeugnis für Christus vor den Mensch ab, er bezeugt, dass Christus ein barmherziger und gutmütiger Gott ist.

Das Tiefgehen in die Sünde und das Schöpfen vom Wasser der Welt „verdunkeln“ den Körper,  löschen ihn aus und lassen ihn schlecht riechen.

Einige Fragen zum Überlegen:

  1. Warum wurde die Jungfrau Ester unter vielen anderen 100 oder 1000 Mädchen als Königin gewählt?
  2. Warum wählte Gott von allen Jugendlichen David als König?
  3. Warum wurden Daniel und die drei Jünglinge erhoben, obwohl es stärkere und schönere Jugendliche gab?

Antwort:  Die Reinheit und der Wohlgeruch Christi in ihnen.

Otto Meinards in der Wüste:

Er  besuchte in den 50iger Jahren des 20 Jahrhunderts  die Klöster Ägyptens. Am Ende seiner Reise sagte er, er habe viele Mönche gesehen, die heilig waren, aber einer von ihnen bleibe unvergesslich; seine Kenntnisse und sein strahlendes Charisma waren anders. Er sagte auch, dass dieser Mönch ihn an die Mönche des 4.Jh. erinnert. Dieser Mönch war Pater Antonius El Suriany.

Das Massaker von Nag Hammadi:

Am 6.1.2010 wurden sechs Kopten brutal ermordet, mit ihnen aber auch ein muslimischer Soldat. Der Papst lud dessen Familie bei sich ein, half ihnen medizinisch, finanziell, gab ihnen viele Geschenke, darunter auch Barmherzigkeit und Liebe zu den Kindern. Die Familie des Verstorbenen waren fasziniert und begeistert, sie sagten sogar: „Der Papst trocknete unsere Tränen.“

Der Geruch der Heiligen Youstina die Reine:

  1. Was bewirkte  ihr Wohlgeruch mit dem Magier Kebrianos?

è Er wurde Christ, Mönch, Bischof und zuletzt Märtyrer

Der Geruch Christi in uns kann die Menschen dazu bringen, Reue zu begehen und zu Christus zurückzukehren.

Die Frage ist: Hast du den Wohlgeruch Christi oder den Geruch der Welt in dir?

Leider muss man einen davon in sich haben, einen dritten gibt es nicht!

Geruch der Welt:

Leider riecht Gott heutzutage in der Welt den Geruch des…

… Sterbens

….Ehebruches

… der Götzenanbetung

… des Hasses

Gott sucht unter den Menschen nach dem Wohlgeruch in der Welt !

Noah:

Gott suchte die ganze Welt ab, aber er fand nur acht Personen, die den Wohlgeruch Gottes in sich hatten. Hätte er sie verlassen, hätten sie den Geruch Gottes verloren

 

Gott suchte in Sodom und Gomorra und deren Umgebung, fand aber nur einen einzigen guten Menschen.

Bis heute noch sucht Gott unter uns, auch in der Kirche, nach den Menschen mit dem Wohlgeruch Christi. Jesus ist der Bräutigam und deine Seele ist die Braut:  „Von deinen Lippen, Braut, tropft Honig; / Milch und Honig ist unter deiner Zunge. Der Duft deiner Kleider ist wie des Libanon Duft. “ (Das Hohelied 4:11)

Bischof Makary

Als er noch Pater Makary war, waren wir alle sehr oft mit ihm.  In seiner Existenz liebten wir das Beten, strebten nach einem heiligen Leben, Liebe zu Gott und den Menschen und hatten schöne Gefühle. Er war Gottes Wohlgeruch, führte sein Leben mit Reinheit, Liebe zu Gott und den Menschen,  und Gebeten.

Erscheinungen der Heiligen Jungfrau Maria

Die  meisten Erscheinungen wurden mit Wohlgeruch begleitet, wir hören auch heutzutage davon. Nach dem Tod vieler Frommen unserer Zeit hob sich von ihnen Wohlgeruch empor.

In der Offenbarung aber auch im Alten Testament bedeutet das Riechen des Weihrauchs, dass Gott  mit den Menschen zufrieden ist. Im Alten Testament verstand man dies nicht genau, aber in der Offenbarung liest man, dass Weihrauch die reinen Gebete der Heilligen symbolisiert. Willst du ein Mensch werden, dessen Geruch nach Christus riecht, dann musst du dein Gewissen kontrollieren. Sei mit dir selbst ein genauer Mensch, verwöhne dich nicht, „iss und trinke“ Gebete oder anders ausgedrückt, „iss und trinke“ mit Gebeten. Meine lieben Kinder: seid Wohlgeruch für Gott und folgt nicht den Begierden, die schlecht riechen!

 

S.E. Bischof Gabriel 25.12.2010 - www.kopten.at

 

 

Pin It

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...