Aus der Diözese

Am 1.6.2018 besuchte eine Gruppe von Studierenden des Schwerpunktstudiums Orthodoxe Religion an der KPH zusammen mit Prof. Nicolae Dura das...
Die Tage der Karwoche sind die heiligsten Tage im Jahr. Es gibt keinen Zweifel, dass der heiligste Tag in...
Unser Herr, Jesus Christus, war selbst das größte Licht in der Karwoche. Unser Herr in Seiner außergewöhnlich großen Liebe,...

Vers des Tages

Jesaja 40:31 "aber die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, daß sie auffahren mit Flügeln wie Adler, daß sie laufen und nicht matt werden, daß sie wandeln und nicht müde werden."

Tägliche Andacht

Tamav Irini erzählt uns ihre Kindheitserlebnisse und wie innig die Beziehung ihrer Mutter zur Hl. Jungfrau Maria war (Teil 2): „In dieser Nacht sah sie in einer Vision die Hl. Jungfrau Maria in einem himmlischen, blauen Gewand, das mit hellen Sternen geschmückt war. Sie fragte meine Mutter: "Warum weinst du?" Meine Mutter antwortete: "Meine Kinder sind noch jung und wenn ich sterbe, weiß ich nicht, wer sich um sie kümmert und sie im wahren christlichen Glauben erzieht. Bitte, meine Herrin, gewähre mir Leben, bis meine älteste Tochter groß genug wird, um auf ihre Brüder und Schwestern aufzupassen." Die Mutter des Lichts...

Wie erreiche ich mein Ziel (6)

Uns muss bewusstwerden, dass mit dem Anfang des Weges und dem Verfolgen eines geistigen Zieles, die Kämpfe stark und viele sind. Nachlässigkeit und Faulheit sind oft Begleiter. Um diese schwache Phase zu überwinden nennen die Väter das „sich zwingen“ als Maßnahme. Ja, das Beten, Bibel lesen etc. sollte deine Seele erfreuen, aber vielleicht musst du dich am Anfang einfach dazu zwingen. Wenn du diese Phase bestanden hast, kommst du zu der Phase in der deine Übung zur Gewohnheit wird bis du dich dann tatsächlich an ihr erfreuen kannst und die Phase des Genusses erlebst. Du hast heute keine Lust, bist zu müde oder hast schon in der Kirche das Evangelium gehört? Lese trotzdem, bete trotzdem – mache dir keine Entschuldigungen. Sei streng mit dir selbst, um die Früchte deiner Arbeit zu ernten.

Predigten S.E. Bischof Gabriel

Was ist wertvoller als Himmel und Erde? Du. Der Mensch. Der Mensch steht über dem Himmel und der Erde. S.H.
Eine Predigt von S.E. Bischof Anba Gabriel am Karmittwoch 12.04.2017 in der Jugendpascha Mittwoch der Karwoche. Welchen Titel sollen wir diesem...
Eine Predigt von S.E. Bischof Anba Gabriel am Karmontag 10.04.2017 in der Jugendpascha In den letzten Tagen vor Seiner Kreuzigung hat...
Ein Vortrag von S.E. Bischof Anba Gabriel In Matthäus Kapitel 7 lesen wir einen sehr wichtigen Vers: Geht durch das...

Gedichte S.H. Papst Schenouda III

  Dich liebe ich Herr in meiner Exerzitienzeit Durch tiefsinnige Worte errettest du mein Herz Dich liebe ich Herr in...

Jahre mit den Fragen der Menschen

Frage: Was ist Ihre Meinung zu den Hymnen, die an bekannte Melodien angepasst werden? Antwort: Diejenigen, die Wörter von Hymnen...
Gelübde

Gelübde

19.11.2017
Aus dem Buch “So Many Years With the Problems of People Part III” von S.H. Papst Schenouda III [6] Das Gelübde...