Maria, der brennende Dornbusch:

„Der Busch, den Moses in der Wüste sah, er brannte, doch seine Zweige

verbrannten nicht. Er ist Symbol für Maria, die fleckenlose Jungfrau. Denn der

Logos Gottes kam aus ihr und nahm Fleisch an aus ihr. Das Feuer seiner

Göttlichkeit verzehrte ihren Leib nicht; auch nach seiner Geburt blieb sie Jungfrau.“

Im armenischen Ritus finden wir den gleichen Gedanken: „Du, der du entflammt warst von der Sonne wie der Dornbusch, verbranntest nicht, sondern gabst den Menschen das Brot des Lebens und bittest bei Gott für uns um Vergebung unserer Sünden“.

Ephräm der Syrer meint:

„Sie trug Christus in ihrem jungfräulichen Herzen, wie der Dornbusch auf dem Berge Horeb Gott in seinen Flammen trug.“