Aus dem Buch “So Many Years With the Problems of People Part III” von S.H. Papst Shenouda III

[3]

Soll ich meinen Verwandten etwas vom Zehntel hergeben?

Frage: Viele Menschen haben mir folgende Frage gestellt: Wenn wir arme Verwandten haben - egal ob Vater, Mutter, Schwester etc. - sollen wir ihnen von unserem Zehntel geben?

Antwort: Ja, natürlich sollen wir den bedürftigen Verwandten einen Teil vom Zehntel geben. Der Hl. Apostel Paulus sagte: „Wer aber für seine Verwandten, besonders für die eigenen Hausgenossen, nicht sorgt, der verleugnet damit den Glauben und ist schlimmer als ein Ungläubiger.“ (1.Tim 5:8)

Jedoch ist es nicht richtig alles von seinem Zehntel den Verwandten zu geben und die anderen armen Menschen, die nicht mit dir verwandt sind, zu vernachlässigen. Und das aus zwei Gründen:

  1. Wenn du deinen Verwandten nämlich Geld gibst, tust du das vielmehr als soziale Hilfe/Aufgabe. Dies solltest du verpflichtend machen, ganz egal, ob du nun den Zehntel zahlst oder nicht. Oder du zahlst es eher aufgrund der Blutsverwandtschaft, nicht aus Mitgefühl für die Bedürftigen, oder aber mit dem Zweck, Gottes Gebot zu erfüllen.
  2. Zudem gibt es arme Menschen, die evtl. ärmer sind als deine Verwandten. Es wäre nicht richtig von dir diese zu vernachlässigen.

Fazit: Wenn du also bedürftige Verwandte hast, können sie natürlich etwas von deinem Zehntel bekommen.

 

09